Heroin in Graz sichergestellt

Steiermark

Cobra überrascht Dealer auf Autobahn-Parkplatz

Artikel teilen

Slowenen hatten fünf Kilo Heroin in Reisetasche im Auto verstaut.

Zwei Dealer mit fünf Kilo Heroin im Wert von rund 200.000 Euro sind in Graz von der Polizei ausgeforscht worden. Die Verdächtigen, ein 51-jähriger und ein 33-jähriger Slowene, wurden von Beamten des Einsatzkommando Cobra Süd gestoppt. In den Autos der beiden wurden in einer Reisetasche zu Stangen geformtes Heroin - insgesamt zehn Stück zu je 500 Gramm - entdeckt, hieß es am Freitag seitens der Sicherheitsdirektion Steiermark.

Ein Hinweis aus dem Suchtgiftmilieu hatte die Kriminalisten auf die Spur der beiden mutmaßlichen Dealer gebracht. Auf einem Parkplatz im Süden von Graz wurden die Slowenen bereits von der Exekutive erwartet, sie leisteten keinen Widerstand. Die Männer zeigten sich bei den Einvernahmen geständig und wurden in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht, wo sie sich seither in Untersuchungshaft befinden.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo