gerhard hirschmann

Herzversagen

Drama um Ex-Landesrat: Tod im Railjet

Einer der brillantesten Politiker der Steiermark starb den plötzlichen Herztod. Große Trauer um Gerhard Hirschmann.

Fassungslosigkeit herrschte am Samstag weit über die Grenzen von Graz hinaus: In Windeseile hatte sich das Drama um den früheren ÖVP-Landesrat Gerhard Hirschmann herumgesprochen. Völlig unerwartet starb der 68-Jährige auf em Weg von Wien in seine Heimatstadt. Hirschmann erlitt im ÖBB-Railjet einen tödlichen Herzinfarkt.

Hirschmann galt als streitbarer Intellektueller. Der studierte Jurist war Geschäftsführer der Denkwerkstatt „Modell Steiermark“, wurde in der ÖVP Landesparteisekretär, Klubobmann und Landesrat. Ein Querdenker, der auch das eigene Handeln hinterfragte. Lange galt er als „Kronprinz“ und künftiger Landeshauptmann.

Doch Hirschmann zerstritt sich mit Politikerkollegen, distanzierte sich von der ÖVP. Erst sehr spät kam es zu einer Versöhnung. Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer trauert: „Er war mein Lebensfreund.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten