Grazerin (45) tot in Wohnung aufgefunden

Verletzung am Kopf

Grazerin (45) tot in Wohnung aufgefunden

Frau war pflegebedürftig - Polizei ordnete eine Obduktion an.

Eine 45-jährige pflegebedürftige Grazerin ist am Montag in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden. Da die Todesursache nicht restlos geklärt werden konnte, wurde eine gerichtsmedizinische Obduktion angeordnet, deren Ergebnis laut Polizei am Mittwoch vorliegen soll.

Die allein stehende Frau war Montagvormittag von einer Pflegehelferin gefunden worden. Weil die 45-Jährige die Tür nicht öffnete, hatte sich die Frau zum Balkon der im Parterre gelegenen Wohnung begeben und war durch die offene Balkontüre in die Wohnung gegangen. Sie entdeckte die leblose Wohnungseigentümerin auf dem Boden im Badezimmer und verständigte die Einsatzkräfte.

Der eintreffende Notarzt stellte den Tod der Frau fest. Sie wies am Kopf eine Verletzung auf. Ob diese Verletzung von einem Sturz oder von einer äußeren Gewalteinwirkung stammt, konnte zunächst noch nicht geklärt werden. Wie es von der Polizei hieß, hätten sich im Zuge der Tatortsicherung keine Hinweise auf ein Fremdverschulden ergeben. Die Frau hatte in der Vergangenheit bereits zwei Herzinfarkte und einen Schlaganfall erlitten und war auf einen Rollstuhl angewiesen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten