Horror-Crash auf A9: Pyhrnautobahn gesperrt

Lkw in Brand

Horror-Crash auf A9: Pyhrnautobahn gesperrt

Ein Lkw hatte eine Leitschiene touchiert und war anschließend gegen einen Pkw geprallt. Vorerst gab es keine Angaben über Verletzte.

Ein Lkw ist am Donnerstagabend auf der obersteirischen Pyhrnautobahn (A9) nach einem Unfall in Brand geraten, wie die Asfinag mitteilte. Das Feuer soll mittlerweile gelöscht sein, über Verletzte gab es vonseiten der Polizei vorerst keine Angaben, obwohl ein Rettungshubschrauber im Einsatz stand. Beide Richtungsfahrbahnen waren für die Dauer der Bergearbeiten gesperrt.

Zu dem Unfall war es gegen 17.30 Uhr zwischen Trieben und Treglwang gekommen. Ein Lkw hatte eine Leitschiene touchiert und war anschließend gegen einen Pkw geprallt. Das Führerhaus des Schwerfahrzeugs soll dabei auf die Gegenfahrbahn geschleudert worden sein. Das Feuer am Laster war laut Polizei nach kurzer Zeit von den eingesetzten Feuerwehren unter Kontrolle gebracht.

Die Fahrtrichtungen nach Graz und Linz waren gesperrt. Eine Ableitung für den Verkehr nach Norden wurde auf die Bundesstraße bei Treglwang eingerichtet, desgleichen eine für die Fahrt Richtung Süden bei Trieben.

Zurzeit im Einsatz bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A9 mit LKW Brand. Im Einsatz mehrere Feuerwehren des...

Gepostet von Feuerwehr Trieben am Donnerstag, 6. August 2020

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten