Lenker (19) setzt sich in sein brennendes Auto

Wollte Pkw wegstellen

Lenker (19) setzt sich in sein brennendes Auto

Andere Autofahrer machten ihn aufmerksam, dass sein Pkw immer noch beim Fahrzeugheck brannte. 

Gefährliche Aktion. In der Nacht auf Sonntag geriet ein Auto, dass in der Nähe eines Osterfeuers abgestellt worden war, in Brand. Der 19-jährige Lenker hatte in Aigen im Ennstal im Bezirk Liezen angehalten. Zusammen mit zwei Begleitern wollte er wenige Minuten später die Fahrt fortsetzen, und sah plötzlich im Heckbereich eine Stichflamme. Damit diese nicht auf andere Fahrzeuge übergreifen kann, wollte er seinen Pkw wegstellen und fuhr los.

Als er keine Flammen mehr im Rückspiegel sah, dachte er, dass sich die Sache erledigt hat. Doch andere Autofahrer machten ihn aufmerksam, dass es immer noch beim Fahrzeugheck brannte. Letztlich konnte er das Feuer selbst löschen. Die Brandursache muss noch ermittelt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten