Mops vor Rauchgasvergiftung gerettet

Feuerwehreinsatz in Graz

Mops vor Rauchgasvergiftung gerettet

Die Berufsfeuerwehr Graz rückte am Freitagmorgen zu einem Zimmerbrand aus. Dabei konnte die Feuerwehr einen kleinen Mops in Sicherheit bringen und ihn vor einer Rauchvergiftung bewahren.

Am Freitagmorgen kam es in einer Grazer Wohnung in der Dreihackengasse zu einem Brand. Obwohl die Wohnungsbesitzer den Brand selber löschen konnten, wurde die Feuerwehr alarmiert.

Kleiner Mops in verrauchter Wohnung gefunden

Die Einsatzkräfte führten noch Nachlösch- und Lüftungsarbeiten durch - und entdeckten dabei einen kleinen Mops in der verrauchten Wohnung.

 

Mops mit Sauerstoff versorgt

Über Facebook teilte die Feuerwehr Graz mit, dass der Mops vorsorglich mit Sauerstoff versorgt wurde. Die beiden Hausbewohner wurden währenddessen wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung vom Roten Kreuz versorgt.

Auf Facebook zeigen sich die User natürlich sehr erfreut: "Wahre Helden", kommentierte etwa eine Frau.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten