Zoll stoppte Welpen-Mafia

9 Hunde-Babys gerettet

Zoll stoppte Welpen-Mafia

Die beschlagnahmten Welpen werden in Österreich bleiben und vermittelt. 

Die Welpen hatten bereits eine Tortur hinter sich, als sie am Grenzübergang Kufstein-Kiefersfelden von Zollfahndern entdeckt wurden. Ohne Impfungen und Papiere sollten die Hunde-Babys in ­einem polnischen Klein-Lkw weiter nach Belgien transportiert werden.

Anzeige und Geldstrafe 

Es handelte sich um ­einen Chihuahua, einen Zwergpudel, zwei Corgis, drei Bulldoggen, einen Malteser und einen Toy Terrier, die der ukrainische Fahrer schmuggeln wollte. Er wurde angezeigt und musste noch vor Ort eine Strafe von 1.800 Euro zahlen.

Die Welpen wurden ins Tierheim Wörgl gebracht, werden dort nun liebevoll aufgepäppelt. Sie sollen in Österreich bleiben und später in gute Hände abgegeben werden. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten