Obersteirerin vom eigenen Pkw erdrückt

Keine Handbremse

Obersteirerin vom eigenen Pkw erdrückt

Eine 72-jährige Obersteirerin hat Montagnachmittag tödliche Verletzungen erlitten, als sie von ihrem eigenen Pkw überrollt wurde.

Gegen 14.20 Uhr fuhr die 72-Jährige aus Hieflau (Bezirk Liezen) mit ihrem Pkw vor die Zufahrt ihres Wohnhauses, vor der sie mit laufenden Motor anhielt, um das Tor zu öffnen. Die Frau stieg aus dem Fahrzeug aus und dürfte laut Polizei die Handbremse des Fahrzeuges nicht angezogen haben. Als die Frau sich zum Einfahrtstor ging, geriet das Auto auf der abschüssigen Zufahrt plötzlich ins Rollen. Die Obersteirerin wollte den Pkw aufhalten, was ihr aber misslang. Sie wurde gegen die Haltestange des Einfahrtstores gestoßen und vom Wagen erdrückt.

Ein vorbeifahrender Pkw-Lenker entdeckte die Frau und verständigte die Einsatzkräfte. Das Fahrzeug der 72-Jährigen musste erst von der Feuerwehr angehoben werden, ehe das Opfer geborgen werden konnte. Der anwesende Notarzt konnte nur noch den Tod der Pensionistin feststellen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten