bahnuebergang

Wunder

Steirer kollidiert mit Zug - und bleibt unverletzt

Der 58-Jährige dürfte mit seinem Auto die Bahn übersehen haben.

Ein 58-jähriger Autolenker hat am Freitagnachmittag in seinem Pkw eine Kollision mit einem Zug in Hatzendorf (Bezirk Südoststeiermark) unverletzt überstanden. Wie die Polizei mitteilte, dürfte der Mann den Zug beim Überqueren eines Bahnüberganges übersehen haben. Das Fahrzeug wurde von dem vorbeifahrenden Zug im Frontbereich erfasst und zur Seite geschleudert.

   Der Zugführer hatte noch eine Notbremsung eingeleitet, der Triebwagen kam nach etwa 120 Metern zum Stillstand. Durch den Zusammenstoß entstand lediglich Sachschaden, es wurden keine Personen verletzt.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten