Wirbel um Blaulichtverkauf in der Steiermark

Zurückgezogen

Wirbel um Blaulichtverkauf in der Steiermark

Aufregung um eine Raststation in der Steiermark. Die Tankstelle hatte Blaulichter im Sortiment. Diese dürfen aber nur Einsatzorganisationen verwenden.

Im Mittelpunkt des Wirbels steht ein 15 Zentimeter hohes Blaulicht, das man laut ORF um 18,90 Euro in der OMV-Tankstelle Kaiserwald kaufen konnte. Blaulichter dürfen in Österreich aber nur Einsatzorganisationen verwenden. Deswegen nimmt die OMV den Gegenstand jetzt aus dem Sortiment.

Seitens des Unternehmens betont man aber, dass der Verkauf von Blaulichtern nichts illegales sei. Das wird auch seitens der Polizei bestätigt. Der Besitz ist erlaubt, allerdings gab es zuletzt immer wieder Schwarze Schafe, die sich mit gekauften Blaulichtern als Zivilstreife ausgegeben haben.

Rechtlich ist die Lage eindeutig: Der Verkauf war erlaubt, alllerdings darf man die Blaulichter weder im noch am Auto sichtbar anbringen. Der Einsatz ist Fahrzeugen der Polizei, der Rettung oder ähnlichem vorbehalten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten