traktor

Drama um zwei 6-Jährige auf Bauernhof

Zwilling überfuhr seinen Bruder

Nach dem tragischen Unfall auf einem Bauernhof liegt einer der Buben auf der Intensivstation.

Die folgenschweren Ereignisse spielten sich Freitag am späten Nachmittag in Johnsdorf-Brunn bei Fehring in der Südoststeiermark ab: Dort fuhr ein 60-jähriger Landwirt mit seinen beiden Enkeln – zwei Buben im Alter von 6 Jahren – mit dem Traktor auf einer Wiese. Dabei überließ er einem Kind das Steuer, während der Opa am Beifahrersitz danebensaß und nur beim Lenken half.

Der Zwillingsbruder fuhr derweil auf der Frontladerschaufel mit – als der kleine Chauffeur kurz vom Gaspedal ging und die Zugmaschine abrupt abbremste: Dabei verlor der Bruder den Halt und fiel von der Schaufel auf die Wiese.

Bub auf Intensivstation
in stabilem Zustand

Fatalerweise trat der Lenker genau in diesem Moment wieder aufs Gaspedal, und der Hoftraktor machte einen Satz nach vorne. Dabei wurde der 6-Jährige vom rechten Vorderrad der Landmaschine überrollt. Nach der Erstversorgung wurde der schwer verletzte Bub mit dem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus nach Graz geflogen. Dort liegt er im mittlerweile stabilen Zustand auf der Intensivstation. Die Polizei indes muss gegen den beteiligten Großvater wegen Fahrlässigkeit ermitteln.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten