schere

Mordversuch

Steirer wollte Ex mit Schere erstechen

Artikel teilen

Der 20-Jährige fügte seinem Opfer in einem Park vier Stichverletzungen zu.

Zu einem Mordversuch ist es Freitagnachmittag im oststeirischen Hartberg gekommen: Ein 20-jähriger Mann stach in einem Park mehrmals auf seine Ex-Freundin, mit der er sich zu einer letzten vergeblichen Aussprache getroffen hatte, mehrmals mit einer Schere ein. Das 19-jährige Opfer wurde verletzt, es besteht laut Polizei jedoch keine Lebensgefahr. Täter und Opfer waren alkoholisiert.

Vier Stichverletzungen
Der Zwischenfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr im Hartberger Rochuspark. Das mittlerweile getrennte Paar saß auf einer Parkbank, als der 20-jährige Mann die Frau anschrie und aus seinem Rucksack eine Schere zog. Während er den Kopf der Ex-Freundin nach unten drückte, führte er mehrere Stiche gegen den Hals durch. Wie sich herausstellte, erlitt die 19-Jährige vier Stichverletzungen, weitere Stiche verfehlten laut Zeugen ihr Ziel.

Die junge Frau konnte sich dennoch aus der Umklammerung befreien, lief davon und brach wenig später zusammen. Eine Zeugin kümmerte sich um die Verletzte, der Angreifer ging zunächst dem Opfer nach, ließ sich aber dann in den Teich fallen. Die Verletzung wurde von der Polizei mit "leicht bzw. unbestimmten Grades" angegeben, Lebensgefahr bestehe keine. Der Täter wurde festgenommen, das Opfer gab an, während der Beziehung mehrfach vergewaltigt und geschlagen worden zu sein.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo