Radar B309

Tirol

17-Jähriger mit 100 km/h zu viel geblitzt

Artikel teilen

Probeführerscheinbesitzer war mit 131 km/h unterwegs.

Ein 17-Jähriger ist Montagabend in Bichlbach (Bezirk Reutte) mit seinem Fahrzeug um 100 km/h zu schnell in einen Baustellenbereich entlang der Fernpassbundesstraße gefahren. Der Probeführerscheinbesitzer raste mit 131 km/h - bei erlaubten 30 km/h - direkt in eine Radarkontrolle, berichtete die Polizei am Dienstag. Der junge Mann wird der Bezirkshauptmannschaft angezeigt. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo