Deutsche Wanderin in Tirol schwer verletzt

Gleichgewicht verloren

Deutsche Wanderin in Tirol schwer verletzt

Eine 51-jährige Wanderin aus Deutschland ist am Montag bei Leutasch in Tirol (Bezirk Innsbruck-Land) über steiles, felsdurchsetztes Gelände abgestürzt und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Die Frau war laut Polizei gemeinsam mit zwei Bekannten von Leutasch durch das Puittal auf den Söllepass gewandert, als sie auf 1.900 Meter Höhe das Gleichgewicht verlor und abstürzte.
 
Ihre Begleiter alarmierten sofort die Rettungskräfte. Die 51-Jährige wurde nach der Erstversorgung vom Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Ihre geschockten Bekannten wurden vom Polizeihubschrauber zurück ins Tal gebracht.
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten