Lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei: Radfahrer festgenommen

Zeigte Beamten "Stinkefinger"

Lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei: Radfahrer festgenommen

Ein 43-jähriger Radfahrer hat sich Dienstagmittag in Innsbruck mit der Polizei ein "Katz- und Mausspiel" geliefert, berichtete die Exekutive.

Innsbruck. Ein Polizistin wurde dabei leicht verletzt.

Eine Zivilstreife wurde zunächst von dem Mann zu einer Vollbremsung genötigt, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Radfahrer hatte Verkehrsregeln missachtet und zeigte dann den Polizisten den "Stinkefinger".

Verweigerte Polizeikontrolle und flüchtete

Der Mann verweigerte anschließend die Polizeikontrolle und setzte zur Flucht an - er beging trotz der Verfolgung durch den Streifenwagen mit Blaulicht und Folgetonhorn unzählige Verkehrsübertretungen, hieß es. Der 43-Jährige umrundete bei der Verfolgungsjagd mehrfach entgegen der Fahrtrichtung eine Schutzinsel. Er übersah dann jedoch ein vor ihm stehendes zweites Polizeifahrzeug und prallte gegen eine danebenstehende Polizistin.

Am Polizeiauto entstand leichter Schaden, der Radfahrer wurde festgenommen. Es stellte sich heraus, dass der Mann einen Führerschein bei sich hatte, den er aber aufgrund eines Führerscheinentzugs abgeben hätte müssen.

 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten