Sex-Unfall: 45-Jähriger kam in Handschellen zur Polizei

Mann wollte sich Schlüssel ausborgen

Sex-Unfall: 45-Jähriger kam in Handschellen zur Polizei

Rettung, Polizei und Feuerwehr befreiten einen Tiroler aus einer misslichen Lage.

 

Am Montag rückten Rettung und Feuerwehr gegen 4 Uhr morgens zu einem kuriosen Einsatz in der Polizeiinspektion in Wörgl (Bezirk Kufstein) aus.

Feuerwehr

Ein Tiroler (45) war ins Revier spaziert und hatte verlegen um ­Hilfe gebeten. Den Beamten erklärte er, dass ihm bei einem Fesselspiel im Bett ein kleines Malheur passiert war, und streckte den Beamten seine geschwollene Hand, an der geschlossene Handschellen hingen, entgegen. Weil sich kein passender Schlüssel finden ließ, rief die Polizei die Feuerwehr an, die mit 10 Personen ausrückte und den liebestollen Mittvierziger mit einer Eisensäge schmunzelnd befreien konnte.

Rettung

Peinlich genug, nahm an der Befreiungsaktion auch noch die Rettung teil, die wegen der Handverletzung hinzugezogen werden musste.(lae)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten