Mädchen (9) von Hund ins Gesicht gebissen

Bezirk Innsbruck-Land

Mädchen (9) von Hund ins Gesicht gebissen

Verletzungen an Kiefer und Wange: Besitzer hatte sich von Tier entfernt.

Ein neunjähriges Mädchen ist am Samstagabend in Ampass in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) von einem Hund ins Gesicht gebissen worden. Laut Polizei lief das Mädchen beim Spazierengehen mit ihrer Mutter und einem weiteren Bekannten in Richtung des Hundes. Als das Kind den Vierbeiner, vermutlich einen Mischling, streicheln wollte, biss dieser zu.

Lesen Sie mehr: Erst am Freitag war eine Wienerin im Griechenland-Urlaub von mehreren Hunden angefallen und schwer verletzt worden >>>

Die Mutter und der Bekannte brachten das Mädchen daraufhin zunächst in das Krankenhaus Hall. Schließlich wurde die Neunjährige in die Innsbrucker Klinik überstellt. Dort wurde das Kind im Bereich des Kiefers und der Wangen genäht. Der genaue Verletzungsgrad war vorerst nicht bekannt.

Der unbekannte Hundebesitzer war nach Angaben der Exekutive zum Zeitpunkt des Zwischenfalls etwas weiter entfernt. Die Polizei Hall in Tirol bat um Hinweise. Der Vorfall ereignete sich gegen 19.30 Uhr im sogenannten Hasental.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten