Nach Wien: Jetzt will nächste Stadt zur Waffenverbotszone werden

Bürgermeister dafür

Nach Wien: Jetzt will nächste Stadt zur Waffenverbotszone werden

Innsbruck. Nach einer tödlichen Messerattacke mitten in der Stadt Anfang Dezember hat Innsbruck die Verordnung zu einer bereits länger vorbereiteten Waffenverbotszone erlassen. Ein 21-Jähriger aus Bregenz wurde auf der Museumsstraße erstochen. Auch in Wien eskaliert immer wieder die Gewalt. Ludwig sprach sich für ein Waffenverbot im gesamten Stadtgebiet. Jetzt will Innsbruck nachziehen.

Je weniger Waffen Menschen tragen, umso besser sei es, sagte Innsbrucks Bürgermeister Willi gegenüber dem "ORF". Für ihn sei es nicht nachvollziehbar, dass man in einer Straße keine Waffen tragen dürfe, einen Straßenzug weiter dann aber doch. Mit einem neuen Bundesgesetz sei ein stadtweites Waffenverbot möglich, so Willi. 
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X
Es gibt neue Nachrichten