Wasser hat nur eiskalte 6 Grad

Österreicher starb in Alaska in Gletschersee

Ein deutsches Ehepaar und ihr österreichischer Guide starben unter ungeklärten Umständen in Alaska.

Die Leichen der drei Kajak-Touristen wurden am Dienstag aus dem Valdez Glacier Lake geborgen, nachdem ein weiterer Kajakfahrer Alarm geschlagen hatte. Die Opfer, ein Ehepaar aus Deutschland (beide 67) und der 62-jährige Österreicher Manfred B. waren mit einem aufblasbaren Boot durch die einzigartige Naturkulisse von Alaska gepaddelt. Alle drei trugen Schwimmwesten. Doch das Wasser ist mit nur 6 Grad dort unfassbar kalt. Zwei tote Körper trieben im Gletschersee, der dritte hatte es zwar geschafft, sich auf eine Eisscholle zu retten – wo er aber erfroren sein dürfte. Bei dem Mann handelt es sich um Manfred B., dem Begleiter der Eheleute aus Österreich.

In der Mitteilung der Stadt Valdez hieß es, die Rettungskräfte hätten auch eine wasserdichte Plastikschachtel gefunden, in der die Papiere eines der Toten sowie die Schlüssel für ein Wohnmobil gewesen seien. Polizisten hätten in dem Wohnmobil die Papiere der beiden anderen Toten entdeckt. Die Leichen seien in ein Krankenhaus gebracht worden und würden nach Anchorage überführt. Die Angehörigen seien über die diplomatischen Vertretungen informiert worden.
 

© Getty Images

Der eiskalte Gletschersee lockt Touristen aus aller Welt an.

Löste sich Eisbrücke
und stürzte auf Kajak?

Warum das Kajak gekentert ist, darüber gibt es derzeit nur Spekulationen. Die Sprecherin der Stadt Valdez, Sheri Pierce, etwa sagte, vom Gletscher habe sich möglicherweise Eis gelöst und die herabfallenden Stücke könnten das Kanu getroffen haben, wodurch sich ein starker Wirbel bildete und das Boot mit den drei Menschen an Bord umkippte. Thomas H. aus Innsbruck postet seine Verzweiflung im Internet: „Ich kannte den Österreicher wirklich sehr gut. Er war ein wunderbarer und starker Charakter und ein erfahrener, ausgezeichneter Guide.“

Alaska ist fast fünfmal so groß wie Deutschland. Mit mehr als 1,7 Millionen Quadratkilometern ist es der größte Bundesstaat der USA - und zugleich die größte Exklave der Welt. Denn das im äußersten Nordwesten des amerikanischen Kontinents gelegene und dünn besiedelte Naturparadies ist auf dem Landweg nur über kanadisches Gebiet erreichbar. Hauptstadt ist Juneau, Anchorage ist mit knapp 300 000 Einwohnern die größte Stadt.


 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten