Baby aus brennendem Wohnwagen gerettet

Tirol

Baby aus brennendem Wohnwagen gerettet

30-jährige Mutter bemerkte Rauch rechtzeitig.  

Ein neun Monate altes Kleinkind ist am Montagabend auf einem Campingplatz in Walchsee (Bezirk Kufstein) aus einem brennenden Wohnwagen gerettet worden. Die 30-jährige deutsche Mutter, die sich im Freien befand, bemerkte den Rauch rechtzeitig und konnte ihre schlafende Tochter ins Freie bringen, informierte die Polizei. Die beiden wurden nach Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Kufstein gebracht, am Dienstagnachmittag aber bereits entlassen.

Der Wohnwagen brannte vollständig aus, die Polizei ging von einem elektrotechnischen Defekt im Bereich einer Beleuchtung nach einem vorausgegangenen Wassereintritt aus. Ein direkt daneben geparkter Wohnwagen eines deutschen Urlauberpaares wurde ebenfalls beschädigt und war danach unbewohnbar.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten