Symbolbild

Geborgen

Tiroler Tourengeher von Lawine verschüttet

Die Frau des 45-Jährigen alarmierte im Tal die Rettung, die den Mann bergen konnte. Über dessen Gesundheitszustand ist nichts bekannt.

Einen Schneebrettabgang in den Stubaier Alpen hat am Mittwoch ein 45-jähriger Tiroler überlebt. Die Frau des Skitourengehers hatte im Tal Vermisstenanzeige erstattet. Die zum Unglücksort geflogenen Bergretter konnten den aus Neustift im Stubaital stammenden Mann aus den Schneemassen befreien.

Das Unglück ereignete sich im Bereich der Goldsutte im Gemeindegebiet von Neustift im Stubaital. Der Tourengeher war zum Niederen Burgstall unterwegs, als er von der Lawine erfasst wurde. Über den Gesundheitszustand des Verunglückten, der in die Universitätsklinik Innsbruck geflogen wurde, war zunächst nichts bekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten