Dreijähriger stürzt 60 Meter ab - schwer verletzt

Wander-Drama in Tirol

Dreijähriger stürzt 60 Meter ab - schwer verletzt

Beim Spielen stürzte er über einen Zaun. Die geschockten Eltern fanden ihren Sohn in einer Felsrinne. Er wurde schwer verletzt in die Innsbrucker Klinik geflogen.

Riesen-Schock in Tirol. Am Dienstagnachmittag machte eine Familie in Angerberg über einen Forstweg eine Wanderung zur Buchackeralm. Als sie gegen 14 Uhr eine Pause machten und die Eltern Platz auf einer Bank nahmen, geschah das Unglück. Ihr kleiner Sohn war gerade am Spielen, als er stolperte und rückwärts über einen Zaun stürzte.

Dabei rutschte der erst dreijährige Bub rund zehn Meter über eine bewachsene Böschung ab. Das sollte aber noch nicht alles sein. Denn der Vater versuchte zwar noch verzweifelt das Kind zu packen, allerdings vergeblich. Der Dreijährige rutschte weitere 50 Meter ab.

© ZOOM.Tirol

Die Eltern rannten über die Forststraße zurück und fanden ihren kleinen Sohn in einer Steilrinne. Zum Glück war er bei Bewusstsein und konnte via Tau geborgen werden. Der Dreijährige wurde schwer verletzt in die Innsbrucker Klinik gebracht.

© ZOOM.Tirol

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten