Tod in der Wasch-Straße

Unfassbarer Unfall

Tod in der Wasch-Straße

Seniorin geriet unter eigenes Auto. Ursache unklar. Ermittler vor Rätsel. 

Dieser Fall gibt der Polizei Rätsel auf: Keiner der Ermittler kann sich erklären, wie eine 74-Jährige, die in ihrem Auto saß, unter den fahrenden Wagen geraten konnte.

Bisher ist nur bekannt, dass die Seniorin am Mittwoch kurz vor 12 Uhr bei einer Shell-Tankstelle in Feldkirch-Tisis die Waschstraße benutzt hatte. Danach fuhr sie rückwärts aus der Anlage – mit geöffneter Fahrertür. Doch was dann passierte, ist noch völlig unklar. Die Einheimische wurde unter dem Citroën, der bis zur Straße rollte, eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Die Einsatzkräfte waren schnell vor Ort, brachten sie ins Spital. Doch dort erlag die Pensionistin wenig später ihren schweren Verletzungen.

„Wir versuchen derzeit den Unfallhergang zu rekonstruieren. Das dauert aber noch“, sagte Polizei-Sprecherin Susanne Dilp am Donnerstag im Gespräch mit ÖSTERREICH.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten