Explosionsgefahr in Vorarlberg

Gasleitung angebohrt

Explosionsgefahr in Vorarlberg

Das Bankgebäude wurde vorsorglich evakuiert, der Schaden wurde rasch behoben.

Bei Bauarbeiten in einem Bankgebäude in Nenzing (Bezirk Bludenz) ist am Montag versehentlich eine Gasleitung angebohrt worden. Nach Angaben der Polizei wurde das Finanzinstitut "zur Vorsicht" evakuiert, rund 30 Personen mussten das Haus verlassen. Auch der umliegende Nahbereich wurde gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr sowie Mitarbeiter der Vorarlberger Erdgas GmbH waren laut Polizei rasch zur Stelle und behoben den Schaden. Die Gebäude-Sperre konnte nach rund einer halben Stunde wieder aufgehoben werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten