Flammen-Inferno in Heulager

Großeinsatz

Flammen-Inferno in Heulager

In Vorarlberg kämpften sieben Feuerwehren gegen die Brandhölle in Höchst.

Am Mittwochabend ereignete sich in einem Heulager und weiteren Wirtschaftsgebäuden im Vorarlberger Höchst ein spektakulärer Vollbrand. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte loderten die Flammen bereits meterhoch. Sofort suchte die Feuerwehr Höchst um Untertsützung bei den umliegenden Feuerwehren an. Schlussendlich kämpften die Einsatzkräfte aus Höchst, Hard, Mäder, Lustenau, Fußach, Hörbranz und Gaißau gegen das Feuer. Mehrere Anrainer mussten evakuiert werden.

Bei dem Brand wurden fünf Menschen verletzt, darunter zwei Feuerwehrmänner. Zusätzlich waren noch fünf Polizeistreifen und 15 Rettungskräfte in Höchst im Einsatz, berichtet "Vol.at".

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten