ampel

Vorarlberg

Vandalen werfen Ampelanlage in Fluss

Artikel teilen

Im Bezirk Bregenz wurden mehrere Bildstöcke demoliert.

Vorarlberger Vandalen haben in der Nacht auf Sonntag sowohl in Au (Bregenzerwald) als auch in Schwarzach (Bezirk Bregenz) ihr Unwesen getrieben. In Au warfen die Täter eine mobile Ampelanlage in das Bachbett der Bregenzer Ache, in Schwarzach wurden fünf Bildstöcke beschädigt. Der Sachschaden in Au wurde mit rund 5.000 Euro beziffert.

Angriff auf Bildstöcke
Die mobile Ampelanlage befand sich vor dem Westportal der Fluhfelsengallerie auf der Bregenzerwaldstraße (L200), in der Sanierungsarbeiten vorgenommen wurden. Sie war am Samstagabend außer Betrieb. Die Vandalen hievten die Anlage vom Gehsteig über ein Geländer und ließen sie vier Meter tief in die Bregenzer Ache fallen.

In Schwarzach beschädigten unbekannte Täter auf dem sogenannten "Prozessionsweg" die Glasscheiben bei insgesamt fünf Bildstöcken, zum Teil wurden auch die Gemälde in Mitleidenschaft gezogen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo