Arzt biss Geliebter nach Sex ins Bein

Bedingte Haft

Arzt biss Geliebter nach Sex ins Bein

Mit seiner Praktikantin hatte ein Arzt und Paartherapeut ein Verhältnis. Es ging nicht gut aus.

In der eigenen Ordination hatte sich der Medi­ziner die mehr als 30 Jahre jüngere Geliebte angelacht. Doch schon von Beginn an lief die Beziehung nicht sehr harmonisch, was in den Augen des Arztes und Paartherapeuten (!) daran lag, dass „sie irrsinnig penetrant sein kann. Ich habe viel mit ihr ­erduldet.“

Völlig außer Kontrolle verlief dann ein Juni-Abend im heurigen Sommer. Wieder soll die Geliebte eine anstrengende Diskussion vom Zaun gebrochen haben – und das ausgerechnet, nachdem die beiden, wie der Doktor sich ausdrückt, „eine sehr zärtliche Begegnung hatten“. Dabei habe sie Worte benützt, die ihn überaus verletzt hätten. Als die junge Frau aussteigen und weggehen wollte, fasste er sie an der Hand, zerrte sie zurück und biss ihr offenbar nicht auf die zärtliche Weise, sondern tief und brutal ins Bein.

Die Frau zeigte den Arzt an – der stand am Mittwoch wegen Körperverletzung vor Gericht. Er wurde (rechtskräftig) zu vier Monaten bedingter Haft verurteilt. Das Paar ist angeblich noch zusammen – und macht jetzt eine Therapie, damit so etwas nicht noch einmal passiert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten