Dauer-Razzia: Polizei jagt U6-Dealer

Täglicher Mega-Einsatz am Gürtel

Dauer-Razzia: Polizei jagt U6-Dealer

Zivile Beamte des Landeskriminalamtes und der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität und zusätzliche Polizisten aus den angrenzenden Bezirken sind im Einsatz. Mindestens eine Woche soll die Schwerpunktaktion dauern.

Ziele

Die Ziele sind klar: „Drogenkriminalität soll bekämpft und ein Festsetzen der kriminellen Szene verhindert werden“, stellt Polizeisprecher Harald ­Sörös gegenüber ÖSTERREICH klar. Suchtgifthandel konnte und werde man „nie gänzlich verhindern können, durch polizeiliche Maßnahmen können wir das aber gut steuern“, so Sörös.

Sicherheit

Die Aktion hilft auch dem Ruf der U6. „Natürlich gibt es positive Begleiteffekte. Polizeipräsenz trägt immer zu erhöhtem Sicherheitsgefühl bei“, erklärt Sörös weiter.

Bilanz

Die erste Zwischenbilanz ist positiv. Mehrere Festnahmen und Anzeigen wurden verzeich­net – der jüngste Dealer war erst 16 Jahre alt. Er wurde mit Cannabis erwischt und festgenommen. Der größte Fang gelang am Samstagabend: Ein 32-jähriger Drogenkurier wurde mit 338 Gramm Kokain in 29 Bodypacks verhaftet. Sie waren für den Verkauf entlang der U6 bestimmt.(fip)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten