So will Wien gegen Coronavirus kämpfen

Drei-Punkte-Paket

So will Wien gegen Coronavirus kämpfen

Impfservices werden auf Zentrale am Thomas-Klestil-Platz konzentriert, Gesundenuntersuchungen reduziert und Urlaubssperre für Mitarbeiter sollen helfen, die Infektionen am besten bekämpfen zu können.

Der medizinische Krisenstab der Stadt Wien hat am Sonntag den Beschluss gefasst, beim Gesundheitsdienst (Magistratsabteilung MA 15) die Kräfte zu bündeln. Das bedeutet, dass Impfservices ab Montag bis auf Weiteres auf die Zentrale des Gesundheitsdienstes am Thomas-Klestil-Platz in Wien-Landstraße konzentriert werden.

Auch Gesundenuntersuchungen werden reduziert, sagte Corina Had, Sprecherin der Wiener Berufsrettung, der APA. Zudem wurde über alle Mitarbeiter des Gesundheitsdienstes der Stadt Wien eine Urlaubssperre verhängt.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten