Schwarzfahrerin attackiert und verletzt Kontrolleurin

In Wien-Süßenbrunn

Schwarzfahrerin attackiert und verletzt Kontrolleurin

Auch gegenüber der zwischenzeitlich alarmierten Polizei verhielt sich die 53-Jährige aggressiv. 

Wien. Bei einer Kontrolle am Bahnhof Wien-Süßenbrunn im Bezirk Donaustadt hat eine 53-Jährige am Freitagnachmittag eine Kontrolleurin attackiert und an der linken Hand verletzt. Nachdem die ÖBB-Mitarbeiterin beanstandet hatte, dass sie keinen gültigen Fahrschein vorweisen konnte, wurde die Russin aggressiv und schlug auf dem Bahnsteig zu, berichtete die Polizei am Samstag.

Die Verletzungen der Kontrolleurin wurden im Spital erstversorgt, es bestand der Verdacht auf Prellungen und Quetschungen. Auch gegenüber den inzwischen alarmierten Polizeibeamten verhielt sich die Russin aggressiv. Sie wurde vorläufig festgenommen und nach der Einvernahme auf freiem Fuß angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten