Anti-Erdogan-Demo sorgt für Stau-Chaos

Straßensperren

Anti-Erdogan-Demo sorgt für Stau-Chaos

Durch die hohe Teilnehmerzahl wird es zu Sperren entlang der Demo-Route kommen – Wiener City lahmgelegt.

Die Bundeshauptstadt erlebt morgen erneut eine Demonstration. Gegen 14 Uhr versammeln sich die Teilnehmer der Demonstration gegen die Militärintervention der türkischen Regierung in Afrin am Christian-Broda-Platz am oberen Ende der Inneren Mariahilfer Straße. Die Polizei erwartet etwa 1.500 bis 2.000 Teilnehmer. Die Demonstration soll ab ungefähr 15.30 Uhr über die Innere Mariahilfer Straße, die Kaiserstraße, die Burggasse und Bellariastraße, sowie den Ring zum Heldenplatz ziehen.  Dort ist ab ca. 18 Uhr die Schlusskundgebung geplant.
 
Im Zuge der Kundgebung wird es laut ARBÖ wahrscheinlich erneut zu einer Sperre der Ringstraße kommen.
 
Die ÖAMTC-Experten befürchten zeitweise Verzögerungen und Staus in der Gablenz- und Burggasse, auf dem Inneren und Äußeren Gürtel rund um Gablenz- und Burggasse, auf der Zweierlinie zwischen Schwarzenbergplatz und Josefstädter Straße sowie auf dem Ring ab der Wollzeile. Empfehlung: Großräumig ausweichen.
 
Die ÖAMTC-Experten, Ring, Zweierlinie und Burggasse zu meiden.