AUA-Airbus: Riss in Cockpitscheibe

Zwischenfall in Wien

AUA-Airbus: Riss in Cockpitscheibe

Die Maschine mit Ziel Thessaloniki musste kurz nach dem Start nach Schwechat umkehren.

Ein Airbus A320 der Austrian Airlines musste am Freitag auf dem Weg nach Thessaloniki wegen eines Risses in der Cockpitscheibe nach dem Start in Wien-Schwechat wieder umkehren. Wie das Internetportal "Aviation Herald" berichtete, war die Maschine im Steigflug, als ein Pilot die Risse bemerkte. Verletzt wurde niemand.

Nach der Sicherheitslandung wurde der Airbus umgehend zur Reparatur gebracht. Die Passagiere stiegen in eine Ersatzmaschine um und erreichten ihr Reiseziel mit zweieinhalbstündiger Verspätung.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten