Auto-Freaks sorgen am Wiener Heldenplatz für Ärger

Zahlreiche Anzeigen

Auto-Freaks sorgen am Wiener Heldenplatz für Ärger

Zahlreiche Anzeigen gegen Teilnehmer einer Challenge.

Wien. Auto-Freaks aus zahlreichen Ländern haben am Dienstagvormittag auf dem Wiener Heldenplatz für Ärger gesorgt. Die Teilnehmer an "The Challenge 2021", bei der es darum geht, mit Luxus-Sportwagen durch Europa zu touren, befuhren zum Teil Grünflächen, ließen Reifen quietschen und machten sonstigen Lärm. Es hagelte 34 Anzeigen, berichtete die Polizei am Donnerstag.

Rund 30 Autos trafen in der Innenstadt ein

Rund 30 Autos, u.a. der Marken Mercedes, Porsche, Ferrari und Lamborghini, trafen in der Innenstadt ein. Zwei Lenker aus den Niederlanden hatten Laserblocker dabei, die von den Beamten sichergestellt wurden. Ein anderer Fahrer versuchte sich der Anhaltung zu entziehen und stieß mit seinem Pkw einen Fußgänger nieder, der aber unverletzt blieb. Von den Teilnehmern der unangemeldeten Veranstaltung wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von insgesamt 7.500 Euro eingehoben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten