Blaulicht polizeieinsatz

WEGA-Einsatz in Wien-Favoriten

Betrunkener bedroht seine Nachbarn mit Schreckschusspistole

Der 60-Jährige klopfte  mit Waffe in der Hand an die Wohnungstür.

 Ein Betrunkener (60) hat am Freitagabend in einem Wohnhaus in Wien-Favoriten einen 13- und einen 18-Jährigen mit einer Schreckschusspistole bedroht. Der Mann klopfte mit der Waffe in der Hand an die Wohnungstür seiner Nachbarn, wie die Polizei am Samstag berichtete. Diese machten schnell wieder zu und alarmierten die Polizei. Ihm tue der Vorfall leid, sagte der 60-Jährige. Allerdings konnte er wegen seiner Alkoholisierung vorerst nicht weiter einvernommen werden.
 
   Einsatzkräfte des Stadtpolizeikommandos Favoriten, des Sonderkommandos WEGA und der Einsatzeinheit Wien nahmen den Tatverdächtigen im Stiegenhaus widerstandslos fest. Die Schreckschusspistole wurde bei einer Wohnungsdurchsuchung sichergestellt.
 
   Die selben Polizeieinheiten hatte bereits zu Mittag ein 25-Jähriger beschäftigt. Der Mann wählte den Polizeinotruf und äußerte gefährliche Drohungen. Er gab an, Waffen zu Hause zu haben, allerdings wurden im Zuge des Einsatzes keine entdeckt. Der Mann ließ sich widerstandslos festnehmen. Nach amtsärztlicher Untersuchung wurde er auf freiem Fuß angezeigt.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten