Nach Experten-Beratungen

Wien öffnet Handel ab 13. Dezember, Gastro ab 20. Dezember

Handel, Dienstleister und Kultur schon ab 13. Dezember geöffnet.

Wien. Wien öffnet wie erwartet nach dem Lockdown schrittweise. Das hat Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) am Dienstag nach Beratungen mit seinem Fachgremium erläutert. Der Handel, die körpernahen Dienstleister und die Kultur dürfen - für geimpfte Personen - schon am 13. Dezember wieder aufsperren. Die Gastronomie folgt erst am 20. Dezember.

Der spätere Termin gilt auch für die Hotellerie. Der Besuch von Lokalen oder Hotels ist für geimpfte oder genesene Personen möglich, die 2-G-Plus-Regel kommt hier nicht. Über eine mögliche Sperrstunde will Ludwig morgen bei den Bund-Länder-Gesprächen reden.

Video zum Thema: Lockdown: Schrittweise Öffnungen in Wien ab 13. Dezember

+++ Der oe24-LIVE-Ticker zum Nachlesen HIER +++



 14:02

Das wars!

Die Pressekonferenz ist zu Ende.

 13:48

Ludwig übergibt das Wort an Michael Binder vom Wiener Gesundheitsverbund

Binder erklärt es gäbe keine Personen mit Impfschäden auf den Intensivstationen.

 13:42

Christkindlmärkte öffnen ab 13.12!

Der Handel an den Christkindlmärkten soll ab dem 13.12 öffnen. Die Gastronomie soll dann ab dem 20.12 öffnen. In der Übergangswoche darf Take-Away angeboten werden. Auch hier gilt die 2G-Regel.

 13:41

Gastronomie soll am 20.12 öffnen.

Die Gastro soll in Wien ab dem 20.12 wieder öffnen. Mit 2G, von einem 2G-Plus Modell nimmt der Wiener Bürgermeister überraschend Abstand. Die Nachtgastronomie soll vorerst noch geschlossen bleiben.

 13:37

Lockdown endet für Geimpfte am 13.12!

Die Ausgangsbeschränkungen fallen für Geimpfte! Zudem spricht sich Ludwig für eine schrittweise Öffnung aus. Es können am 13.12 der Handel und die körpernahen Dienstleister wieder öffnen. Auch Kultur und Sportveranstaltungen sollen wieder möglich sein.

 13:36

"Kontakte müssen reduziert bleiben"

Es können nicht alle Kontakte gleichzeitig stattfinden, so Ludwig. Er spricht zudem einen Dank an die Mitarbeiter in den Spitälern aus.

 13:34

"Die besseren Zahlen sind dennoch keine guten Zahlen"

"Es wird notwendig sein weitere Schritte zu setzen", so Ludwig. Das Wien bei den Coronazahlen besser dastehe als andere Bundesländer, sei kein Grund sich zurückzulehnen.

 13:32

"Die Pandemie ist nicht vorbei"

Wien war immer solidarisch mit anderen Bundesländern, so der Bürgermeister. Gerade bei der Behandlung von Intensivpatienten sei Wien immer eingesprungen wenn nötig. Auch habe man mehr als genügend Impfstoff.

 13:31

Jetzt geht es los!

Bürgermeister Ludwig ist am Wort

 13:23

Gleich geht es los!

Um 13:30 verkündet der Wiener Bürgermeister Ludwig wie es nach dem Lockdown in der Bundeshauptstadt weitergeht. Eine 2G-Plus Regel in weiten Teilen des öffentlichen Lebens gilt als wahrscheinlich.