Erste Schulen unterrichten im Freien

Schüler müssen sich warm anziehen

Erste Schulen unterrichten im Freien

Am Wiener Parhamer-Platz werden 5 Klassen regelmäßig im Freien unterrichtet.

 

„Es geht darum, im Schulgebäude Platz zu schaffen.“ Bernd Vogel ist Direktor des Gymnasiums Parhamerplatz in Wien-Hernals. Obwohl „das Parhamer“ im städtisch verbauten Bereich liegt, setzt man in Corona-Zeiten voll auf den Unterricht im Freien. „Fünf von 33 Klassen sind regelmäßig draußen, so haben wir im Haus mehr Luft“, so Vogel.

Unterrichtet werde alles. Wie laut Corona-Handbuch gefordert Singen (s. großes Foto) – aber auch Deutsch und Mathe. Und obwohl es im Herbst kühler werden wird, will man dabei bleiben. „Wenn es nicht regnet, soll draußen unterrichtet werden – wir haben im Elternbrief schon mitgeteilt, dass die Kinder warme Kleidung brauchen werden.“ Zudem soll auch in benachbarten Turnsälen unterrichtet werden – Abstand ist in Zeiten wie diesen eben alles. (gü)