Leonie

Neuer Zeuge packt aus

Fall Leonie: 13-Jährige in Todesfalle gelockt

Erstmals tauchen jetzt Hinweise auf, dass Leonie nicht freiwillig mit Afghanen mitkam.

So sagt ein Freund der Clique in seiner Einvernahme aus: „Sie haben ein Mädchen, das einer von ihnen, nämlich der 16-Jährige, auf Instagram kennengelernt hat, von Tulln nach Wien gelockt. Dann haben sie das Mädchen mit Ecstasy wehrlos gemacht und in die Wohnung des 18-Jährigen gebracht und vergewaltigt.“

Die Indizien mehren sich, dass die NMS-Schülerin – die von einem Freund in der Nacht auf den 26. Juni zum Schwedenplatz gebracht wurde und dort auf der Partymeile Donaukanal auf drei ihrer späteren Peiniger traf – möglicherweise ohne dass sie es wusste, mit Ecstasy gefügig gemacht wurde.

Die ganze Story lesen Sie HIER mit dem oe24plus-Abo. Jetzt anmelden!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten