Am Schalter

Flughafen-Chaos: Wienerin verprügelt

Teilen

Der Urlaub war super, das Ende ein Horror: Eine Wienerin wurde schwer verprügelt.

Wien. Endlich mal durchatmen: Eine Geschäftsfrau aus Wien-Hietzing, Mutter von zwei schulpflichtigen Kindern, genoss die kleine Auszeit auf der spanischen Trauminsel Ibiza. Eine Woche gönnte sie sich mit ihrer besten Freundin: „Es war wunderschön“, sagt die 45-Jährige.

Doch der Kurzurlaub endete für die beiden Frauen in einem Fiasko: Am Flughafen der Ferieninsel gerieten die Wienerinnen völlig schuldlos in einen Tumult zwischen dem Bodenpersonal der Billig-Airline Ryanair und einigen Passagieren. Aus Unstimmigkeiten wegen abgelaufener Reisepässe entwickelte sich eine veritable Schlägerei. Hauptakteurinnen: zwei Mitarbeiterinnen der Fluglinie, die zu Furien mutierten und kräftig austeilten.

Flughafen-Chaos: Wienerin verprügelt
© all
× Flughafen-Chaos: Wienerin verprügelt
Verletzt. Zweifache Mutter wurde geschlagen.

Flughafen-Chaos: Wienerin verprügelt
© all
Ausraster von Ryanair-Angestellter. 

Mittendrin die 2-fache Mutter aus Wien, die Schläge ins Gesicht und gegen den Oberkörper kassierte. Fotos, die ÖSTERREICH vorliegen, zeigen Blutergüsse und eine Schürfwunde oberhalb der Lippe. Später musste sogar die Polizei eingreifen, holte Passagiere aus der Ryanair-Maschine. Die ramponierte Wienerin kam schließlich zu Hause in Schwechat an, die Erholung war futsch. Den Vorfall will sie nicht auf sich sitzen lassen: „Wir werden rechtlich vorgehen“, so die Wienerinnen.

  

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.