Friseur attackiert Kunden Ottakring Wien

Wegen zu lauter Musik

Friseur stach mit Schere auf Kunden ein

Ein Friseurbesuch endete für einen Serben mit einer haarigen Auseinandersetzung.

Der 24-Jährige ging am Freitag gegen 18.45 Uhr mit seinem Sohn in einen Friseursalon in Ottakring.

Ein Angestellter (24), ein ­gebürtiger Syrer, schnitt dem Kind die Haare. Der Syrer hatte laut eigenen Angaben die Musik auf seinem Handy laut aufgedreht, worüber sich der Vater des Buben beschwerte. Der Kunde nahm daraufhin das Handy und verringerte die Lautstärke. Der Friseur ließ sich das aber nicht gefallen und warf Vater und Sohn aus dem Geschäft. Der Serbe kam jedoch zurück und attackierte den Friseur mit einem Besen.

© Leserreporter
Friseur attackiert Kunden Ottakring Wien
× Friseur attackiert Kunden Ottakring Wien

Mehrmals auf Opfer eingestochen

Daraufhin setzte sich der Angestellte mit einer Schere zur Wehr. Er stach mehrmals auf den Jungpapa vor den Augen des Kindes ein. Ein Mitarbeiter konnte die beiden Streithähne trennen und alarmierte die Polizei.

„Ich wollte gerade einkaufen gehen, als ich Schreie aus dem Friseursalon hörte. Wenig später war dann Polizei, Rettung und WEGA vor Ort“, sagte der Zeuge Gebhard F. zu ÖSTERREICH. Der Kunde erlitt Schnittwunden am Oberkörper und im Gesicht. Er kam ins Spital. Der Friseur wurde festgenommen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten