Erster TikTok-Clip sorgt für Aufsehen

Hier tanzt Armin Wolf im ZiB-Studio

Keine Minute dauert der erste TikTok-Clip der Zeit im Bild. Für Aufsehen sorgt er trotzdem.

Kein Geringerer als ORF-Anchor Armin Wolf wagt sich für das erste Video auf der Social-Media Plattform TikTok auf die Tanzfläche. Star des Videos möchte Wolf nicht sein, wie er am Start des Clips betont. Die beiden Jung-Journalisten Ambra Schuster und Idan Hanin sollen die Hauptakteure auf der Plattform werden. Alle Augen sind zunächst trotzdem auf WOlf gerichtet. "Herzlich Willkommen. Die 'Zeit im Bild' gibt's jetzt auch auf TikTok", so der Anchor am Start.

Letztes Wrabetz-Projekt

Der TikTok-Kanal ist die letzte große Innovation des abgewählten ORF-Chefs Alexander Wrabetz. "Social Media soll das dritte Standbein des ORF werden", so Wrabetz. "Wir nehmen euch mit – und zwar ins Parlament, auf Demonstrationen und hinter die Kulissen unserer Redaktion. Also überall hin, wo es spannend wird," mit diesen Worten versuchen die beiden ORF-Journalisten Schuster und Hanin für den TikTok-Channel zu begeistern. Danach startet die Tanzeinlage. Armin Wolfs Hüftschwung wirkt etwas steif, dennoch meistert er die ungefähr 20 sekündige Einlage mit Bravour.

 

@zeitimbild

Hallo TikTok! ##zeitimbild ##zib ##nachrichten ##arminwolf ##foryou

♬ Originalton - Zeit im Bild - ZIB

Wolf "plankt" auf Moderationstisch

Neben der Tanzeinlage auf TikTok gab Armin Wolf zudem den ehemaligen Social-Media Trend "Planking" zum Besten. Beim Trend aus dem Jahr 2011 sollten sich Personen flach wie ein Brett auf oder über einen Gegenstand legen. In dieser Form moderierte Wolf 2011 den Unfall bei einer "Planking-Challenge" an und leitet zum Wetter über.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten