Lehrer schockte Schüler mit Penis-Foto

Bild (versehentlich) hochgeladen

Lehrer schockte Schüler mit Penis-Foto

Eine hochnotpeinliche Affäre um einen Lehrer trug sich an einem Wiener Gymnasium zu.

Wien. Seit Mitte Februar geht ein Running Gag an dem Gymnasium (ÖSTERREICH ist der Standort bekannt) um: Jemand sagt „­gekrümmter Spiegel“ und schallendes Gelächter bricht aus, sensiblere Gemüter werden schamrot, Eltern, die davon hören, indes steigt die Zornesröte hoch:

Grund dafür ist ein Vorfall bei einer Distance-Learning-Stunde eines Physik- und Chemie-Professors am 15. 2. um 8.51 Uhr am Morgen: Eigentlich ging es bei der Microsoft-Works-Sitzung einer 4. Klasse um Reflexion von Licht – als sich die Kids, viele davon Mädchen, unter dem am Bildschirm prangenden Schlagwort „gekrümmter Spiegel“ nicht etwa mit einer technischen Zeichnung oder Bild, sondern mit einem Penis konfrontiert sahen. Nur wenige Minuten war das typische Dickpic einer Erektion vor einer schwarzen Computertastatur zu sehen – dann war der als sexuelle ­Belästigung zu wertende Vorfall wieder vorüber.

Lehrer ermahnt und von der Klasse abgezogen

Peinliche Stille trat ein und die E-Stunde wurde überhastet abgebrochen. Weil einige der Unterstufenschüler im Alter von 14 bis 15 Jahren trotz des Schocks und der Kürze des „Penis-Auftrittes“ Screenshots angefertigt hatten und ihren Eltern weitersendeten, die wiederum die Direktion in die Pflicht nahmen, wurde die Affäre offiziell und eine interne Untersuchung eingeleitet.

Wie ÖSTERREICH erfuhr, redete sich der junge Lehrer (dem tatsächlich einfach nur ein morgendliches Versehen beim Hochladen von Bildern passiert sein mag) darauf ­hinaus, dass er offenbar Opfer eine Cyber-Attacke gewesen ist und dass ihm die Aktion quasi ferngelenkt untergejubelt wurde.

Kritik von Eltern

Laut Bildungsdirektion konnte bei der Untersuchung nicht restlos geklärt werden, ob es einen Angriff eines anderen auf den PC des Lehrers gegeben hat. Trotzdem kam es als Disziplinarmaßnahme zu einer Niederschrift und einer Ermahnung. Zudem wurde der Pädagoge von der Klasse abgezogen. Vielen Eltern geht das zu wenig weit: Eine Lehrer, über den alle nur lachen, habe an einer bzw. konkret an dieser Schule nichts mehr zu suchen . . .



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten