Lehrerin verweigert Schutzmaske: Fristlose Kündigung!

Wirbel in Klagenfurt

Lehrerin verweigert Schutzmaske: Fristlose Kündigung!

Die Pädagogin einer Klagenfurter Schule wegerte sich, im Unterreicht eine FFP2-Maske zu tragen.

Eine Lehrerin einer Bundesschule in Klagenfurt ist fristlos entlassen worden, weil sie sich geweigert hat, während des Präsenzunterrichts eine Schutzmaske zu tragen. Der Kärntner Bildungsdirektor Robert Klinglmair bestätigte am Dienstag auf APA-Anfrage einen entsprechenden Bericht der "Kleinen Zeitung". Die Pädagogin hätte sich auch geweigert, die Schüler bei der Durchführung der Selbsttests zu beaufsichtigen.
 

Dienstpflichtverletzung 

Beides sei als Dienstpflichtverletzung zu werten gewesen, erklärte Klinglmair. Mehrmals habe man über die Schulleitung das Gespräch mit der Frau gesucht und erklärt, dass beide Maßnahmen Dienstpflichten sind. Diese Gespräche hätten aber nicht gefruchtet. Die Entlassung der Lehrerin war der erste derartige Fall in Kärnten
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten