Mann am Donaukanal mit Eisenstange niedergeschlagen

Wien

Mann am Donaukanal mit Eisenstange niedergeschlagen

Artikel teilen

Ein 44-Jähriger ist in der Nacht auf Dienstag am Wiener Donaukanal, im Bereich der Marienbrücke, von zwei Männern mit einer Eisenstange niedergestreckt und anschließend beraubt worden.

Die Täter sollen anschließend zu Fuß Richtung Schwedenbrücke geflüchtet sein, das Opfer wurde mit schweren Verletzungen im Bereich des Kopfes ins Spital gebracht.

Ein Zeuge, der zwar nicht die Tat selbst, aber die Flucht beobachtet hat, beschreibt die Tatverdächtigen als dunkelhäutige Männer, die dunkel gekleidet waren, mit kurzen Hosen und hellen Turnschuhen. Ein Bezug zum Suchtmittel-Milieu wird von der Polizei derzeit ausgeschlossen, die Befragung des Opfers und weitere Zeugenvernehmungen sollen aber Aufschluss zum genauen Hergang bringen.

Die Polizei bittet Zeugen, denen die Tatverdächtigen vor, während oder nach deren Flucht aufgefallen sind, um Kontaktaufnahme mit dem Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum/Ost, unter der Telefonnummer 01-31310-62800.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo