Neuwahlen im März 2022 als Möglichkeit

Wahrscheinlicher denn je

Neuwahlen im März 2022 als Möglichkeit

Die Koalition steht auf der Kippe. Doch Neuwahlen müssten schnell kommen. 

Wien. So schlecht war die Stimmung zwischen Türkis und Grün noch nie. Nachdem Sebastian Kurz aus dem Kanzleramt gezwungen wurde, sind Neuwahlen wahrscheinlicher denn je. Doch als Termin bietet sich in nächster Zeit nur das ­erste Halbjahr 2022 an. Rund 100 Tage vergehen zwischen Ankündigung von Neuwahlen und dem Urnengang.

Bundespräsidentenwahl. Der Grund: Im zweiten Halbjahr wird in Österreich schon der Bundespräsident gewählt. Es ist unklar, ob Alexander Van der Bellen erneut antritt.

Superwahljahr. 2023 wird für drei ÖVP-Granden ein wahres Superwahljahr. Johanna Mikl-Leitner (NÖ), Günther Platter (T) und Wilfried Haslauer (Sbg.) haben dann ihre jeweiligen Mehrheiten zu verteidigen. Sie wollen keine Querschüsse vom Bund. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten