Oliver N.: "Ich sah Firas' zerfetzte Leiche"

150$ Taschengeld

Oliver N.: "Ich sah Firas' zerfetzte Leiche"

Der Wiener Firas H. (19) soll bei einem Bombenangriff getötet worden sein.

Das Gerücht kursierte seit Anfang Februar, jetzt erhält es durch die Aussagen des verhafteten Austro-Jihadisten Oliver N. 16) neue Nahrung: „Ich habe seine zerfetzte Leiche gesehen“, sagte er über seinen Mitstreiter Firas H. (19) aus Wien-Floridsdorf.

Firas galt als einer der Hauptpropagandisten der ISIS-Mörder in Wien. Er war dafür zuständig, über die so­zialen Netzwerke Kontakte nach Österreich und Deutschland zu jungen Islamisten herzustellen oder aufrechtzuerhalten. Er sollte sie unter falschen Versprechungen für den „Heiligen Krieg“ in Syrien rekrutieren.

Der Wiener mit tunesischen Wurzeln soll zuletzt in der ISIS-Hochburg Rakka gewesen sein und sich dort an Kämpfen beteiligt haben. In Rakka war auch Oliver N. Die beiden kannten sich nachweislich sehr gut, unternahmen viel miteinander. Den kolportierten Tod von Firas H. haben österreichische Behörden bislang nicht bestätigt. Es gibt auch Hinweise, wonach ISIS-Kämpfer ihren Tod vortäuschen, um anschließend eine neue Identität anzunehmen.

Oliver N. aber beharrte auf seiner Aussage vom Tod des Weggefährten: „Ich habe die Hälfte meiner Bekannten in Syrien sterben sehen“, sagte er aus.

(mik)