Pärchen in Wien beim Gassigehen mit dem Umbringen bedroht

Mann zückte Messer

Pärchen in Wien beim Gassigehen mit dem Umbringen bedroht

Die 59-Jährige und der 56-Jährige hätten sich unterhalten, der Fremde habe Teile des Gesprächs aber auf sich bezogen und sich beschimpft gefühlt, so die Polizei. 

Wien. Ein 45-Jähriger bedrohte das Paar am Dienstag in Wien-Simmering beim Gassigehen mit ihrem Hund mit einem Messer. Auslöser des Vorfalls am Vormittag in der Bleriotgasse dürfte ein Missverständnis gewesen sein: Die 59-Jährige und der 56-Jährige hätten sich unterhalten, der Fremde habe Teile des Gesprächs aber auf sich bezogen und sich beschimpft gefühlt, so die Polizei. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und schlussendlich auf freiem Fuß angezeigt.
 
Dass er Todesdrohungen ausgestoßen habe, bestritt der Beschuldigte. Er gibt aber zu, mit einem Messer in Richtung des Paares gefuchtelt zu haben.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten