Pelz-Zombies

Was war da los?

Pelz-Zombie-Invasion auf der Mahü

Teilen

Einige Passanten staunten nicht schlecht, als plötzlich Zombies auf der Straße auftauchten.

Auf der Mariahilfer Straße spielten sich am Mittwoch kuriose Szenen ab. Mit Pelzmäntel und Accessoires ausgestattete Zombies sammelten sich vor einem Geschäft.

Die 20 Aktivisten wollten auf das Leid der Tiere aufmerksam machen, die durch die Pelzproduktion misshandelt und getötet werden. „Tierpelz ist die passende Kleidung für Zombies, nicht aber für aufgeklärte Menschen mit Herz und Hirn“, so der Verein gegen Tierfabriken, die den Walk initiierten.

In Österreich ist die Pelzproduktion seit 1998 verboten. Auch andere Länder folgten seitdem dem Beispiel. Viele namhafte Modehäuser verzichten ebenfalls schon auf echten Pelz.

Aber man muss nicht zwangsweise auf Pelz verzichten. Mittlerweile gibt es bereits genügend Kunstpelz-Produkte, die die Kunden auch zufriedenstellen. 

Pelz-Zombies
© VGT
Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo