Hadishats Bruder:

Schwere Vorwürfe gegen Täter-Familie

Hadishats Bruder im Interview mit oe24.TV: "Wir glauben schon, dass er danach Hilfe hatte."

oe24.TV: Beschreiben Sie bitte, wie war Ihre Tochter Hadishat?

Zarema G.: Sie war der Liebling vom ganzen Hof. Alle kannten sie, sie war so ein liebes Mädchen. Ich weiß nicht, wie ich ohne sie leben soll.

oe24.TV: Wie geht es Ihnen nach der Festnahme des Täters?

Zarema G.: Im Herzen fühle ich mich leichter, ich bin froh, dass er gefunden wurde.

oe24.TV: Wie gut kannten Sie den Täter?

Zarema G.: Er war ein ganz lieber Bub. Alle meine Mädels haben mit ihm gespielt, er war freundlich, die Mädchen liefen immer zu ihm. Wir haben ihm vertraut.

oe24.TV: Haben Sie Robert K. so eine Tat zugetraut? Hat er brutal gewirkt?

Zarema G.: Er war ein normales Kind.

Bruder des Opfers: Ich habe oft mit ihm geredet, er war ein kluger Junge.

oe24.TV: War er aggressiv?

Bruder des Opfers: Ich habe ihn nie aggressiv erlebt. Er hat im Hof niemals etwas Falsches gemacht.

oe24.TV: Wie war ihre Beziehung zur Familie des Täters?

Bruder des Opfers.: Sie haben uns oft eingeladen.

oe24.TV: Glauben Sie, dass Robert K. alleine gehandelt hat? Hatte er Hilfe bei der Beseitigung der Leiche?

Bruder des Opfers: Wir glauben, er hat es alleine getan. Aber wir glauben schon, dass er danach Hilfe hatte. Wir wissen es nicht, wir glauben es einfach. Das Putzen und so weiter, wir glauben nicht, dass das alleine geht.

oe24.TV: Haben Sie den Wunsch geäußert, aus dem Gemeindebau auszuziehen?

Zarema G.: Wir haben von der Stadt Wien schon eine neue Wohnung bekommen. Eine schöne Wohnung – danke.

oe24.TV: Wo ist Hadishats Vater derzeit?

Bruder des Opfers.: Er ist in Italien, er weiß vom Tod meiner Schwester.

oe24.TV: Wie ist jetzt die Stimmung im Dittes-Hof?

Bruder des Opfers.: Alle sind traurig, sie wünschen uns Beileid. Aber die anderen Eltern haben noch Angst um ihre Kinder.

oe24.TV: Haben Sie noch eine letzte Botschaft für uns?

Zarema G.: Ich danke allen. Allen, die mit uns trauern.

 

Video zum Thema: Kinder-Mord schockt weiterhin Österreich

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten