Technische Uni sperrt wegen Heizkosten zu

Wien

Technische Uni sperrt wegen Heizkosten zu

Artikel teilen

Die Budgeterhöhung reicht nicht aus: Wegen der Teuerung wird radikal gespart. 

Auch die Bildungseinrichtungen sind in der Krise. Die Technische Uni Wien steuert auf die Zahlungsunfähigkeit zu, sagt Rektorin Sabine Seidler. "Die äußeren Rahmenbedingungen haben sich drastisch geändert", sagt sie und zählt steigende Energiepreise, Inflation und Lohnerhöhungen auf.

Sparprogramm. Allein die Zusatzaufwendungen im Energiebereich würden sich auf rund 90 Mio. Euro in den kommenden beiden Jahren summieren. Radikaler Lösungsansatz: Die Hörsäle und Seminarräume der Uni werden für einen Monat gesperrt - das soll Energiekosten sparen. In dieser Zeit sollen Lehrveranstaltungen - wie zu Lockdown-Zeiten - nur online stattfinden. In den Labors werden nur "jene Geräte laufen, die nicht abgedreht werden können", so Seidler in der Presse. 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo