Wien

Verbindung zum Attentat: Zwei Schweizer in Winterthur verhaftet

Artikel teilen

Die Polizei Polizei vermutet eine Verbindung zum Wien-Attentäter.

Eine Spezialeinheit der Polizei hat am Dienstagnachmittag in Winterthur einen 18- und einen 24-jährigen Schweizer verhaftet. Es wird eine Verbindung zwischen den Verhafteten und dem Attentäter vermutet, der am Montagabend in Wien einen Anschlag verübte.
 
Polizeiliche Ermittlungen hätten zur Identifizierung der beiden Männer geführt, teilte die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mit. Die Spezialeinheit Diamant habe die beiden Personen in Abstimmung mit den österreichischen Behörden in Winterthur verhaften können.
 
Inwiefern es eine Verbindung zwischen ihnen und dem mutmaßlichen Attentäter von Wien gab, sei Gegenstand laufender Abklärungen. Ziel sei die restlose Aufklärung einer möglichen Tatbeteiligung. Die Zürcher Sicherheitsdirektion hatte zuvor über die Einsetzung des Einsatzstabs "Wien" der Kantonspolizei informiert, der prüfen soll, ob es Bezüge der Taten von Wien zum Kanton Zürich gebe.
 
Der Terroranschlag mit islamistischem Hintergrund in Wien vom Montagabend hat mindestens vier Todesopfer gefordert. 22 Personen erlitten zum Teil schwere Verletzungen.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo